unsere Angebote

für das Veranstaltungsprogramm im 1. Halbjahr 2018 des NABU-Besucherzentrums Moorhus

Samstag, 5. Mai 2018, 14:00 – 15:00 Uhr

„Auf der Suche nach dem Kuckuck“

Moor-Kinder-Führung im Rahmen der NaturErlebnisWochen NRW (24.04. - 28.05.)

 

Der Knabe im Moor begibt sich mit euch auf die Suche nach dem Kuckuck und anderen Bewohnern des Feuchtgebietes. Vielleicht seht ihr einen Moorfrosch oder eine Himmelsziege. Über den Bohlenweg geht ihr zurück in die Vergangenheit und blättert im Moorarchiv, wo ihr Moorleichen entdecken könnt. 

 

Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahre und Familien

Treffpunkt: Parkplatz P 3, Moorbadstraße, Lübbecke-Gehlenbeck

Wim Lennart – Junior-Moorführer

 

 

Mittwoch,  9. Mai 2018, 17:00 – 18:30 Uhr

„Wie der Vater so der Sohn – Moorerlebnis für echte Männer“

kleines Abenteuer für Vater und Sohn/Tochter

 

Bis vor 50 Jahren mussten die Kinder dem Vater im Moor beim Torfstechen helfen, um Heizmaterial für den Winter zu haben. Heute möchten wir auf abenteuerliche Weise aktiv werden und „outd(m)oor“ erleben. Gemeinsam wollen wir Brücken bauen, Moorleichen suchen, Torf kneten und Moorwasser trinken.

 

Zielgruppe: Vater und Kind (ab 6 Jahre) – übrigens auch für Mamas und Mädchen

Treffpunkt: Parkplatz P 3, Moorbadstraße, Lübbecke-Gehlenbeck

Wim Lennart – Junior-Moorführer und

R. Eschedor – Natur- und Landschaftsführer

 

 

Sonntag, 13. Mai 2018, 9:00 – 11:00 Uhr

„Der Lenz ist da! - über Wollgrasblüte und Kuckuckseier“

Frühlingserwachen im Hochmoor und Wissenswertes über das Flora-Fauna-Habitat im Rahmen der bundesweiten NaturErlebnisWoche vom 6. bis 13. Mai  

 

Zielgruppe: interessierte Besucher

Treffpunkt: Parkplatz P 3, Moorbadstraße, Lübbecke-Gehlenbeck

R. Eschedor – Natur- und Landschaftsführer

 

 

Sonntag, 3. Juni 2018 ,14:00 – 18:00 Uhr

„Tag der Moorführer - Station: Zeugen der Vergangenheit“

über Wege und Leichen im Moor 

 

Erfahrens Sie Geheimnisvolles aus einer unbekannten Zeit! Wie machten unsere Vorfahren Sümpfe begehbar? Warum? Wie als sind die Moorbrücken? Was sind Moorleichen? Wie kamen Sie ins Moor? Was wissen wir heute über sie? ... und was wurde im Großen Torfmoor gefunden?

 

Treffpunkt: auf dem Bohlenweg in der Nähe des Nordturms

Wim Lennart – Junior-Moorführer und

R. Eschedor – Natur- und Landschaftsführer

 

 

Samstag, 16. Juni 2018, 15:00 – 16:30 Uhr

„Moorblumen - Überlebenskünstler im Extrem-Habitat"

pflanzenkundliche Führung

 

Das Hochmoor ist eine Herausforderung für viele Pflanzen. Der Boden ist nass und sauer. Pflanzen, die hier überleben wollen, brauchen eine Strategie, um die Widrigkeiten auszugleichen

 

Zielgruppe: interessierte Besucher

Treffpunkt: Parkplatz P 3, Moorbadstraße, Lübbecke-Gehlenbeck  

R. Eschedor – Natur- und Landschaftsführer

 

 

Samstag, 30. Juni 2018, 15:00 – 17:00 Uhr

„Nach der Gartenarbeit ins Biotop Moor“

Führung mit Schwerpunkt Hochmoorflora

 

Nach der Pflege des blumenreichen Gartens am Vormittag, folgt am Nachmittag ein Besuch im artenarmen Feuchtbiotop. Sie werden über die spezielle Pflanzenwelt und die Bedeutung des Moores für die Ökologie und den Klimaschutz informiert.

 

Zielgruppe: interessierte Besucher

Treffpunkt: Parkplatz P 3, Moorbadstraße, Lübbecke-Gehlenbeck

R. Eschedor – Natur- und Landschaftsführer