Programm & angebote 2023

Für das 1. Halbjahr 2023 biete ich wieder in Zusammenarbeit mit dem Moorhus Führungen. Darüber hinaus können Sie mich aber auch für individuelle Angebote buchen. 

 

Ich freue mich auf ein baldiges, gesundes Wiedersehen in der wunderschönen Landschaft.

 

 

 

für das Veranstaltungsprogramm 1. Halbjahr 2022 des NABU-Besucherzentrums Moorhus

Samstag, 1. April 2023, 11:00 - 13:00 Uhr 

Frühjahrsspaziergang durchs Ökosystem Moor - wenn das Wollgras blüht

 

Das Große Torfmoor ist spätestens seit den Corona-Lockdowns ein überaus beliebtes Ziel für Spaziergänger, Fahrradfahrer und Sporttreibende. Es erwacht im Frühling und jetzt blüht das Wollgras;  nicht wie vielfach angenommen im Mai. In der dichtbesiedelten Kulturlandschaft besitzt das Feucht- und Fluchtbiotop einen hohen Stellenwert für bedrohte Pflanzen und Tiere. Darüber hinaus gewinnen Moore in Zeiten fortschreitender Erderwärmung immer größere Bedeutung für den Klimaschutz. Wenn sie intakt sind, speichern Moore nicht nur in erheblichem Maß Regenwasser, sondern auch das gefährliche Treibhausgas Kohlendioxid. Daher ist es wichtig, diese besondere Landschaftsform zu erhalten. Der zertifizierte Natur- und Landschaftsführer Rainer Eschedor thematisiert speziell die wichtigen ökologischen Funktionen von Mooren. Welche Auswirkungen hatten die letzten heißen und regenarmen Jahre auf das Ökosystem? Welche Verbesserungen hat dieser Winter gebracht?

 

Zielgruppe: interessierte Besucher und Naturfreunde 

Treffpunkt: Parkplatz P 3, Moorbadstraße, Lübbecke-Gehlenbeck  

Rainer Eschedor – zertifizierter Natur- und Landschaftsführer  

 

Samstag, 15. April 2023, 6:00 - 8:00 Uhr 

Mystisches Moor - im Nebel und mit Tau (Sonnenaufgang um 6:10 Uhr) 

 

Im Moment des Sonnenaufgangs erscheint es uns immer wieder als würde die Welt zu neuem Leben erwachen. 

Mystisch können Nebel und Tau auf unserem morgendlichen Spaziergang durchs Hochmoor wirken. Hier ist es in der Früh noch recht still, gelegentlich tuckert ein Schiff über den Mittellandkanal. Motorengeräusche aus der Ferne unterbrechen die Ruhe in der herbstlichen Moorlandschaft.

 

Zielgruppe: romantische Naturliebhaber

Treffpunkt: Parkplatz P 3, Moorbadstraße, Lübbecke-Gehlenbeck 

Rainer Eschedor – zertifizierter Natur- und Landschaftsführer  

 

Mittwoch, 24. Mai 2022, 17:00 – 19:30 Uhr

„Radtour ums Moor zu vergessenen Orten“ - eine Führung mit dem Fahrrad zu historischen Punkten im Naturschutzgebiet

Sie radeln auf befestigen Wegen um bzw. durch das Große Torfmoor. Dabei lernen Sie die Moorlandschaft aus einer vergangenen Zeit kennen.

Der Radguide erzählt Anekdoten über den alten Schäfer Westerfeld, löst das Rätsel über den Wüstenexpress und klärt auf, wer für die Bademoorteiche verantwortlich war.

Die Streckenlänge beträgt ca. 12 km. Bitte bringen Sie ihr eigenes Rad mit.

 

Zielgruppe: interessierte Fahrradfahrer und Heimatfreunde

Treffpunkt: Moorhus, Frotheimer Str. 57a, Lübbecke-Gehlenbeck 

Rainer Eschedor - zertifizierter Natur- und Landschaftsführer

 

Samstag, 3. Juni 2023, 14:00 – 15:30 Uhr 

„Auf der Suche nach dem Kuckuck“ - Moorführung für Kinder 

 

Im „Großes Torfmoor“ ist die Natur besonders und auch für Kinder spannend. Der Knabe im Moor, das ist der Junior-Moorführer Wim Lennart, begibt sich mit euch auf die Suche nach dem Kuckuck und anderen Bewohnern des Feuchtgebietes. Vielleicht seht ihr einen blauen Moorfrosch oder hört eine meckernde Himmelsziege. 

Über den Bohlenweg geht ihr zurück in die Vergangenheit und blättert im Moorarchiv, wo ihr Moorleichen entdecken könnt. Angst braucht ihr natürlich nicht haben. 

Daneben probiert ihr Moorwasser und erfahrt, wer für den speziellen Geschmack verantwortlich ist und was Torfmoose alles können. 

 

Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahre und deren Eltern (den Eltern obliegt die Aufsichtspflicht) 

Treffpunkt: Parkplatz P 3, Moorbadstraße, Lübbecke-Gehlenbeck 

 

Wim Lennart Mars – Junior-Moorführer

 

Mittwoch, 14.  Juni 2023, 15:00 - 18:30 Uhr 

"Wer klappert auf dem Horst?" - Radtour ums Moor zu den Störchen 

 

Entlang der Bäche Bastau und Flöthe, die das Große Torfmoor und die Bastauwiesen zwischen Lübbecke und Minden durchfließen, brüten im Frühjahr inzwischen zahlreiche Weißstörche. Während der ca. 25 km langen Tour fahren wir einige Horste an. Sie können die Störche beim Brüten/Aufzucht und der Nahrungssuche beobachten und erhalten Informationen über ihre Lebensweise.   

  

Zielgruppe: Best Ager, Radler und Naturliebhaber 

Treffpunkt:  Moorhus, Frotheimer Str. 57a, Lübbecke-Gehlenbeck

Rainer Eschedor – zertifizierter Natur- und Landschaftsführer