unsere Angebote

für das Veranstaltungsprogramm 1. Halbjahr 2021 des NABU-Besucherzentrums Moorhus

 

Alle meine Angebote haben von August bis Oktober 2020 mit begrenzter Teilnehmerzahl "anti-Corona-konform" stattgefunden. Ab November erlaubte der Wellenbrecher-Lockdown keine Veranstaltungen mehr.

Aktuell ist die Notbremse gezogen, da die Grenzwert im Kreis überschritten werden.

 

Für 2021 plane ich wieder in Zusammenarbeit mit dem Moorhus neue Führungen. Hoffentlich können wir, wenn auch mit gewissen Einschränkungen (begrenzte Teilnehmerzahl, Maskenpflicht o.ä.) - im Frühjahr in der Natur wieder loslegen. 

 

Ich freue mich auf ein baldiges, gesundes Wiedersehen in der wunderschönen Landschaft.

 

Samstag, 20. März 2021, 14:00 – 16:00 Uhr  - abgesagt

(wegen Corona-Schutzmaßnahmen wird der Termin verschoben - neues Datum folgt, sobald Führungen wieder erlaubt sind)

Frühlingsanfang im Ökosystem Moor: Das Große Torfmoor und seine Funktionen begreifen

 

Das Große Torfmoor ist ein beliebtes Ziel für Spaziergänger, Fahrradfahrer und Sporttreibende. Im Frühling erwacht das Hochmoor. Es besitzt in der dichtbesiedelten Kulturlandschaft als Feucht- und Fluchtbiotop hohen Stellenwert für bedrohte Pflanzen und Tiere. 

Darüber hinaus gewinnen Moore in Zeiten fortschreitender Erderwärmung immer größere Bedeutung für den Klimaschutz. Wenn sie intakt sind, speichern Moore nicht nur in erheblichem Maß Regenwasser, sondern auch das gefährliche Treibhausgas Kohlendioxid. Daher ist es wichtig, diese besondere Landschaftsform zu erhalten. Der zertifizierte Natur- und Landschaftsführer Rainer Eschedor thematisiert speziell die wichtigen ökologischen Funktionen von Mooren. Welche Auswirkungen hatten die letzten 3 heißen und regenarmen Jahre auf das Ökosystem? Welche Verbesserungen hat dieser Winter gebracht?

 

Zielgruppe: interessierte Besucher und Naturfreunde 

Treffpunkt: Parkplatz P 3, Moorbadstraße, Lübbecke-Gehlenbeck 

Rainer Eschedor – zertifizierter Natur- und Landschaftsführer 

 

Mittwoch, 28. April 2021, 14:00 - 17:30 Uhr - abgesagt

"Wer klappert auf dem Horst?" - Radtour ums Moor zu den Störchen 

 

Entlang der Bäche Bastau und Flöthe, die das Große Torfmoor und die Bastauwiesen zwischen Lübbecke und Minden durchfließen, brüten im Frühjahr inzwischen zahlreiche Weißstörche. Während der ca. 30 km langen Tour fahren wir einige Horste an. Sie können die Störche beim Brüten/Aufzucht und der Nahrungssuche beobachten und erhalten Informationen über ihre Lebensweise.   

  

Zielgruppe: Best Ager, Radler und Naturliebhaber 

Treffpunkt:  Moorhus, Frotheimer Str. 57a, Lübbecke-Gehlenbeck

Rainer Eschedor – zertifizierter Natur- und Landschaftsführer 

 

Freitag, 30. April 2021, 15:00 - 18:00 Uhr  - abgesagt

"Die neue Lauschtour" - persönliche Begleitung in die digitale Moorwanderung

 

Mit dem Smartphone und der neuen App geht es auf die Lauschtour-Wanderung durch das Große Torfmoor. Der Audioguide spielt der ca. 10 km langen Strecke an 15 Stellen kurze Hörbeiträge ein und auf dem Bildschirm sind Fotos zu sehen. Bevor es los geht, informiere ich über das Projekt und gebe Ihnen Starthilfe.

Mit vollem Akku und eingeschaltetem GPS begleite ich Sie auf der Wanderung und vermittele tiefergehendes Wissen. Bei diesem Angebot kombiniere ich Audioguide und persönliche Moorführung miteinander.

 

Zielgruppe: alle, die den Audioguide kennenlernen möchten und mehr wissen möchten 

Treffpunkt: Moorhus, Frotheimer Str. 57a, Lübbecke-Gehlenbeck 

Rainer Eschedor – zertifizierter Natur- und Landschaftsführer 

 

Samstag, 1. Mai 2021, 13:00 – 14:30 Uhr - abgesagt

„Auf der Suche nach dem Kuckuck“ -  Moorführung für Kinder 

 

Im „Großes Torfmoor“ ist die Natur besonders und auch für Kinder spannend. Der Knabe im Moor, das ist der Junior-Moorführer Wim Lennart, begibt sich mit euch auf die Suche nach dem Kuckuck und anderen Bewohnern des Feuchtgebietes. Vielleicht seht ihr einen blauen Moorfrosch oder hört eine meckernde Himmelsziege. 

Über den Bohlenweg geht ihr zurück in die Vergangenheit und blättert im Moorarchiv, wo ihr Moorleichen entdecken könnt. Angst braucht ihr natürlich nicht haben. 

Daneben probiert ihr Moorwasser und erfahrt, wer für den speziellen Geschmack verantwortlich ist und was Torfmoose alles können. 

 

Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahre und deren Eltern (den Eltern obliegt die Aufsichtspflicht) 

Treffpunkt: Parkplatz P 3, Moorbadstraße, Lübbecke-Gehlenbeck 

Wim Lennart Mars – Junior-Moorführer  

 

Samstag, 1. Mai 2021, 13:00 – 15:00 Uhr - abgesagt

„Der Lenz ist da!" - Über Wollgrasblüte und Kuckuckseier 

 

Das Wollgras hat weiße wattige Fruchtstände ausgebildet und der Kuckuck ist neben Bekassine und Kiebitz aus seinem Winterquartier zu uns zurückgekehrt und schiebt seine Eier anderen Vögeln unter. 

Sie erhalten einen umfassenden Einblick ist das Flora-Fauna-Habitat „Großes Torfmoor“, also in den Lebensbereich für besondere Pflanzen und Vögel. 

 

Zielgruppe: interessierte Besucher und Naturliebhaber 

Treffpunkt: Parkplatz P 3, Moorbadstraße, Lübbecke-Gehlenbeck 

Rainer Eschedor – zertifizierter Natur- und Landschaftsführer 

 

Mittwoch, 19. Mai 2021, 14:00 – 16:00 Uhr 

"Schäfer-Stündchen" - Radtour ums Moor zu den Schafen 

 

Ohne Schafe wäre das Moor bald ein Wald. Der hochmoortypische Offenlandcharakter und die kurzrasigen Vegetationsstrukturen sollen durch die Beweidung erhalten bleiben. Sie erfahren mehr über unsere Moorschnucken, ihren Fähigkeiten und Vorlieben sowie die Herausforderungen des Schäfers. Wir besuchen die Moorschäferei in Nettelstedt und beobachten die Landschaftspfleger auf 4 Beinen bei ihrer Arbeit im Naturschutzgebiet. Bitte bringen Sie Ihr eigenes Fahrrad mit. Die Wegstrecke beträgt ca. 10 km.   

  

Zielgruppe: Best Ager, Radler und Naturliebhaber 

Treffpunkt:  Moorhus, Frotheimer Str. 57a, Lübbecke-Gehlenbeck

Rainer Eschedor – zertifizierter Natur- und Landschaftsführer

 

Samstag, 29. Mai 2021, 10:00 - 12:00 Uhr

„Wie der Vater so der Sohn – Moorerlebnis für echte Männer“ 

- kleines Abenteuer für Vater/Mutter und Sohn/Tochter

 

Bis vor 60 Jahren mussten die Kinder dem Vater im Moor beim Torfstechen helfen, um Heizmaterial für den Winter zu haben. Heute möchten wir auf abenteuerliche Weise aktiv werden und „outd(m)oor“ erleben. Gemeinsam wollen wir Brücken bauen, Moorleichen suchen, Torf kneten und Moorwasser trinken. Zum Abschluss gehen wir ins heimische Watt - barfuß erfühlen wir das nasse Moor in die Matschkuhle. 

 

Zielgruppe: unternehmenslustige Väter/Mamas und Kinder (ab 6 Jahre)   

Treffpunkt: Parkplatz P 3, Moorbadstraße, Lübbecke-Gehlenbeck 

Wim Lennart Mars – Junior-Moorführer und Rainer Eschedor – zertifizierter Natur- und Landschaftsführer  

 

Samstag, 29. Mai 2021, 14:00 – 16:00 Uhr

"Überlebenskünstler im Extrem-Habitat" - Pflanzenkunde über die Hochmoor-Flora 

 

Das Hochmoor ist eine Herausforderung für viele Pflanzen. Der Boden ist nass und sauer, zudem sehr nährstoffarm. Die Wachstumsperiode beginnt später als in unseren Gärten. Pflanzen, die hier überleben wollen, brauchen eine Strategie, um die Widrigkeiten auszugleichen. Torfmoose,  Sonnentau und Wasserschlauch sind wahre Überlebenskünstler in einem extremen Lebensraum. 

Wird dieses Feuchtgebiet zu trocken, wachsen schnell und vermehrt Gräser und Farne, Birken und andere Gehölze. Diese Folgevegetation wird zu einem Problem für die seltene und empfindliche Hochmoor-Flora, deren Erhalt auch für die Artenvielfalt besonders wichtig ist. 

 

Zielgruppe: interessierte Besucher und Hobbybotaniker 

Treffpunkt: Parkplatz P 3, Moorbadstraße, Lübbecke-Gehlenbeck   

Rainer Eschedor – zertifizierter Natur- und Landschaftsführer 

 

Samstag, 12. Juni 2021, 14:00 – 16:00 Uhr

„Nach der Gartenarbeit ins Biotop Moor“ - Warum Sie Zuhause torffrei gärtnern sollen?!

 

Nach der Pflege des blumenreichen Gartens am Vormittag, folgt am Nachmittag ein Besuch im artenarmen Feuchtbiotop. Sie werden über die spezielle Moorblumen- und Gewässervögel sowie die Bedeutung des Moores für die Ökologie und den Klimaschutz informiert.  

 

Zielgruppe: interessierte Besucher und Gartenbesitzer

Treffpunkt: Parkplatz P 3, Moorbadstraße, Lübbecke-Gehlenbeck

Rainer Eschedor – zertifizierter Natur- und Landschaftsführer

 

Mittwoch, 23. Juni 2021, 14:00 - 16:00 Uhr

Radtour ins Alte Moor - das unbekannte Schutzgebiet in der Nachbarschaft

 

Das Naturschutzgebiet "Altes Moor" ist eines der wertvollsten Niedermoore in Nordrhein-Westfalen, aber nahezu unbekannt. Es liegt nördlich des Mittellandkanals in der Nachbarortschaft Frotheim. Das 62 ha große Gebiet mit urwüchsigen, sumpfigen Flächen mit Tümpeln, Moorwälder und Feuchtwiesen beherbergt seltene Pflanzenarten wie Knabenkräuter und gefährdete Wiesenvögel. Wir gehen mit dem Fahrrad (ca. 15 km) und zu Fuß auf Entdeckungsreise. 

  

Zielgruppe: Best Ager, Radler und Naturliebhaber 

Treffpunkt:  Moorhus, Frotheimer Str. 57a, Lübbecke-Gehlenbeck

Rainer Eschedor – zertifizierter Natur- und Landschaftsführer